Das Friedrich-Bährens-Gymnasium lädt am 18.11.2017 ab 11 Uhr alle Interessierten herzlich zur Eröffnung der Kunstjahresausstellung zum Thema „POP-ART: Pioniere, Ikonen, Erben“ ein.

Diese Aussage zur Eröffnung der Jahresausstellung 2017 des FBG ist ebenso einprägsam-assoziativ wie nicht ganz richtig. Denn schon mehrere Jahre, bevor Andy Warhol in den Sechzigerjahren des 20. Jahrhunderts mit großformatigen Drucken u.a. die Produkte des amerikanischen Konservensuppenherstellers Campbell in den Rang von Kunstwerken erhob, hatten Kollegen wie Richard Hamilton den Weg bereitet für eine Kunst, welche die Welt des Alltags, des Konsums und der Medien in den Blick rückte. Jedoch gilt Warhol, der vor 30 Jahren starb, vielleicht als der wichtigste Vertreter der Pop Art, und Roy Lichtenstein, der ihm diesen Rang womöglich streitig machen könnte, hat 2017 seinen 20. Todestag. Aus der Koinzidenz beider Daten ergab sich die Auswahl des aktuellen Jahresthemas, zu dem die Schülerinnen und Schüler ein Jahr lang im Kunstunterricht gearbeitet haben.

Die aktuelle Ausstellung „POP-ART: Pioniere, Ikonen, Erben“, die am 18. November ab 11.00 Uhr in der Aula des FBG eröffnet wird, will an diese und andere Künstler erinnern und belegt zugleich, dass ihre Ideen nicht mit ihnen gestorben sind, sondern weiter existieren.

Schreibe einen Kommentar