Vier Schulen aus Nordrhein-Westfalen, darunter das Friedrich-Bährens-Gymnasium Schwerte haben im aktuellen Schuljahr an dem transatlantischen Projekt „Going Green – Education for Sustainability“ der US-Botschaft in Berlin teilgenommen, in dessen Rahmen deutsche und US-amerikanische Schülerinnen und Schüler mit Hilfe digitaler Medien an umweltpolitischen Themen arbeiten. Im Rahmen einer regionalen Abschlussveranstaltung haben die vier teilnehmenden Schulen aus Nordrhein-Westfalen ihre Nachhaltigkeitsprojekte im Schulministerium in Düsseldorf präsentiert. Empfangen wurden sie von Frau Ministerin Gebauer und Herrn US-Vizekonsul Chapman. „Going Green – Education for Sustainability“ wurde von der US-Botschaft in Berlin in Kooperation mit der Leuphana Universität Lüneburg und dem Verein Life e.V. initiiert. Konzipiert wurde „Going Green“ als Blended-Learning-Projekt, das heißt, als eine Mischung aus Präsenzveranstaltungen und E-Learning. Das Projekt fand im Schuljahr 2013/14 zum ersten Mal statt. Inhaltlich beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit umweltpolitischen Themen wie Abfallvermeidung, Mülltrennung, Recycling oder nachhaltiger Ernährung. Am FBG nahm der Kurs der Einführungsphase der Oberstufe von Frau Galambos an dem Projekt teil.

Foto: MSB NRW / Jörg Harm

Schreibe einen Kommentar