Das Team FBG ( Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern zusammen) hat die halbe Erdumrundung geschafft und bei der diesjährigen „Aktion Stadtradeln“ insgesamt
21.256 km zurückgelegt! Das sind fast 5.000 km mehr als im letzten Jahr und in Schwerte einsame Spitze.
Dabei wurden über 3.000 kg CO2 eingespart und so etwas aktiv gegen die globale Klimaerwärmung getan.

Fausto der unermüdliche Radler und „Capitain de Route“ des Teams, freute sich besonders über die erneut hohe Teilnehmerzahl von 148 Aktiven und 15 radelnden Lehrerinnen und Lehrern, die an der diesjährigen Aktion teilgenommen haben.
In den drei Wochen wurden zum Teil mehrere hundert Kilometer pro Person geradelt. Am Ende war aber jeder Kilometer gleich viel wert und ein guter Beitrag zum Klimaschutz.

Die letzte Etappe führte über den Indischen Ozean bis nach Madagaskar. Dort wartet Fausto auf sein Team, um im nächsten Jahr den zweiten Teil der Klimatour rund um die Welt anzutreten. (siehe Bild)
Unter tropischer Sonne schrieb er: „Ich freu mich schon jetzt auf nächstes Jahr. Bleibt bis dahin aktiv auf dem Rad und nutzt den Service der „FBG VeloWerkstatt“, die nach den Ferien regelmäßig einmal im Monat für euch geöffnet hat“.

Die Klassenwertung war bis zum Ende spannend.
Hier die ersten drei Plätze:
1. 7d mit 2765 km und 18 Teilnehmer*innen
2. 8d mit 2562 km und 9 Teilnehmer*innen
3. 6a mit 955 km und 5 Teilnehmer*innen

Bei den beiden Stufen EP und Q1 war das „Rennen“ bis zum Schluss ganz knapp. Am Ende siegte die EP mit 22 km Vorsprung hauchdünn vor der Q1 und kann sich über 100 € für die Stufenkasse freuen.
1. EP mit 1912 km und 20 Teilnehmer*innen
2. Q1 mit 1890 km und 17 Teilnehmer*innen
Ob die 7d den Hauptpreis der Stadt Schwerte für die beste Schulklasse, welcher mit 500 € dotiert ist, gewonnen hat, erfahren die Schüler*innen nach den Schulferien.

Am Ende zog Fausto noch einmal seinen Helm vor dieser tollen Leistung.

Schreibe einen Kommentar