Trotz Schulschließung wird nicht nur im Distanzunterricht sondern auch auch im Schulgebäude weitergearbeitet. Unser Hausmeister Reiner Künzel hatte Angst, dass ihm ohne die Schülerinnen und Schüler langweilig werden könnte. Deshalb hat er sich von der Stadt Schwerte Farbe besorgt und angefangen, dass Treppenhaus zu streichen. Das dürfte dort der erste neue Anstrich seit 1968 gewesen sein. Durch die neue, helle Farbe kommen nun die Andenken der Abiturjahrgänge viel besser zur Geltung. 

Außerdem geben sich momentan mehrere Handwerker sprichwörtlich „die Klinke in die Hand“. In mehreren Klassenräumen wurden neue Beamer installiert und auch das Fundament für die Pavillons auf unserem Schulhof sind inzwischen installiert, der Aufbau erfolgt dann in den nächsten Tagen. Mit Wiederbeginn des Präsenzunterrichtes kann man dann auch die Regenpausen draußen und trotzdem trocken verbringen …

Schreibe einen Kommentar