Parisfahrt 2013 (Teil 2) | Friedrich-Bährens-Gymnasium

Von Freitag bis Sonntag war der Französischkurs mit insgesamt 40 Schülern der Jahrgangsstufe 10 und 11 vom Friedrich-Bährens-Gymnasium wieder auf Parisfahrt.

Am Freitagmorgen ging es für die Schüler des FBGs etwas verschlafen mit dem Bus nach Paris los, denn dieser startete schon um 5 Uhr morgens von der Schule aus. Viele haben aber noch im Bus ein wenig die Augen zu gemacht, wurden aber wieder hellwach als die Spitze des Eifelturms zu sehen war. Ankommen am Hotel im Stadtviertel „La Villette“ wurden dann zuerst die Zimmer bezogen. Danach ging es dann sofort zur Stadtbesichtigung. Aufgeteilt in zwei Gruppen ging es zum Schloss Versailles und einmal in die Innenstadt von Paris. Dort wurden unter anderem Moulin Rouge, Sacré Coeur, Eifelturm besichtigt. Vor allem die Jungs waren begeistert von den teuren Sportwagen vor dem Eiffelturm.

Auf dem Triumphbogen hatten die Schüler einen sehr guten Ausblick. Am Abend wurde beim Sonnenuntergang noch eine Schifffahrt auf der Seine gemacht, bei der die Schüler den beleuchteten Eiffelturm bewunderten. Danach wurde noch auf den Zimmer gefeiert. Am frühen Samstagmorgen begann der Tag mit der Besichtigung des „Institut du Monde arabe“. Im Anschluss haben die Schüler eine Pause auf einem Markt in Paris gemacht, um dann für die Besichtigung des Notre Dame gestärkt zu sein. Nun war das Centre pompidou an der Reihe, welcher einen interessanten Eindruck auf die Schüler machte. Der Louvre und die Pyramide in seinem Innenhof war ebenfalls beeindruckend. Abschließend hatten die Schüler noch Zeit zur freien Verfügung. Dies war ein Highlight für die meisten Mädchen, da man besonders auf der Champs Élysées sehr gut shoppen konnte. Um 18 Uhr war der Bus dann auch schon wieder abfahrbereit und ab ging es nach Hause. Auf der Fahrt wurde zum Schluss nochmal ein bisschen gefeiert und als die Schüler dann um etwa 2 Uhr wieder in Schwerte angekommen waren, freuten sie sich auf ihr Bett.

(Text und Fotos: N. Fastabend, März 2013)