Zunächst aber mussten Schülerinnen und Schüler des FGB bzw. deren Eltern kräftig in die Tasche greifen , aber es zahlte sich aus, denn alle haben bestanden und nach den Ferien die begehrten Urkunden ausgehändigt bekommen. Die Schülerinnen und Schüler des anspruchsvollen Delf Niveaus B1 wurden sogar vor wenigen Wochen im Rahmen einer offiziellen Schulfeier geehrt.

k-fbg aktuelles delf1 k-fbg aktuelles delf2

Unter Anleitung ihrer Französischlehrerin Inge Kerber haben sich im Schuljahr 2014/15 18 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 für das Niveau A2 und 5 Schülerinnen und Schüler aus der Oberstufe 10 und 11 für das anspruchsvolle Niveau B1 intensiv auf die zentral gestellten französischen Prüfungen vorbereitet. Diese wurden 2005 an den „Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen“ für Sprachen angepasst, dem somit eine weltweit einheitliche Bewertungsskala zugrunde liegt. Prüfungsorte für das schriftliche DELF sind die Schulen, für die mündlichen Prüfungen ist das Institut français Düsseldorf verantwortlich. So wurden die Prüfungsaufgaben der betreuenden Lehrerin erst kurz vor dem zentral festgesetzten Prüfungstermin zugeschickt. Für die mündlichen Prüfungen mussten die Jugendlichen zur Europa Schule nach Dortmund, wo sie 15 Minuten mit französischen Lehrern über vielfältige realistische Situationen des alltäglichen Lebens oder über jugendorientierte Texte und alltäglichen Lebens oder über jugendorientierte Texte und Themen parlieren durften.

Die Schülerinnen und Schüler aus dem Niveau B1 fanden sich sogar während des 1. Halbjahres am Samstag Vormittag zu den Übungsstunden in der Schule ein, nach dem Motto: Delf um halb 11 . Kosten und Mühen haben sich gelohnt : Die Vorbereitung fördert die Sprachsicherheit, stärkt das Selbstvertrauen und den Mut zur Äußerung in der Fremdsprache und setzt somit auch wichtige Akzente im Französischunterricht. Und ein Ferien- Job in Frankreich ist auf jeden Fall mit einem DELF- Diplom einfacher zu bekommen als ohne….